Neomai – Laos

Leben am Mekong

An den weitverzweigten Läufen des Mekong-Flusses und auf seinen rund 4000 Inselchen im Süden von Laos leben die Menschen unter einfachsten Bedingungen. Kulturelle Vorlieben wie der Genuss von rohen Speisen (u.a. krebserzeugende Trematoden) sowie fehlende hygienische Einrichtungen und das intensive Leben mit dem Fluss (Bilharziose) begünstigen das Auftreten von verschiedenen parasitären Wurm-Erkrankungen. In den ablegenen Gebieten ist die Aufklärung über Vorbeugungs- und Behandlungsmöglichkeiten oft lebensrettend.

KundeSchweizerische Tropen- und Public Health-Institut, Basel